Die richtige Technik

Die richtige Technik

Um die Technik des Nordic Walking zu beschreiben, stellt man sich vor, man sei eine Dampflok, die sich über Schienen bewegt. Während die Lok, also Ihr Oberkörper, grade und aufrecht bleibt, bewegen sich nur die Arme und Beine und das im diagonalen Schritt.

Wenn Sie mit dem linken Fuß vorgehen, ziehen Sie mit dem rechten Arm den Stock nach vorne und stützen Sie darauf leicht ab. Beim rechten Fuß muss es dann der linke Arm sein. Dabei achten Sie darauf, dass Sie die Füße beim Aufsetzen immer schön abrollen, also zuerst den Fußballen aufsetzen und dann langsam den Sporn und zum Schluss die Zehen. Ebenso heben Sie den Fuß auch wieder an, vom Ballen über den Sporn verlassen die Zehen als letzte den Boden.

Wenn Sie mit den Armen die Stöcke aufsetzen, dann achten Sie darauf, dass Sie sich nicht zu stark auf den Stöcken abstützen oder diese zu hart auf den Untergrund rammen. Die Stöcke sollen als Hilfe dienen, aber nicht wie beim Hochsprung Ihr komplettes Gewicht abfedern müssen.

Halten Sie sich immer das Bild der Dampflok vor Augen, bei dem die Metallstreben an den Rädern in einer fließenden Bewegung immer auf und ab gehen. In dieser Bewegung sollten Sie auch immer Ihre Arme heben und senken. Beim Heben ziehen Sie den Stock nach vorne, setzen ihn ab und senken den Arm, wenn die Belastung auf das andere Bein und damit auch auf den anderen Stock verschoben wird. Wenn der Stock nach vorne geht, halten Sie ihn fest, damit er nicht abrutscht.

Wenn die Belastung vom Stock weicht und er nach hinten geht, können Sie den Griff lockern und die Hand etwas entspannen. Das mag zunächst vielleicht etwas kompliziert klingen, aber wenn Sie es ein paar Mal gemacht haben, dann werden Sie ganz automatisch so laufen.

Lesen Sie auch:

Nordic Walking im Herbst

Nordic Walking im Herbst

Gerade der Herbst bietet viele schöne Tage, um ausgedehnte Nordic Walking Touren durch die Natur zu ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>